Termin Veranstaltung Ort Abo Tickets
Do 23.11.2017 20.00 Uhr

Konzert Sinfonieorchester

Großer Saal
Kleinkunst verfügbar

Konzert Sinfonieorchester

Hochschule Trossingen

Zwischen 1880 und 1920 war Wien – wie schon ein Jahrhundert zuvor – eine der Kulturhauptstädte Europas. Im Konzertprogramm des Sinfonieorchesters der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen unter der Leitung von Prof. Sebastian Tewinkel spiegelt sich diese Epoche auf eindrucksvolle Weise: Die spätromantische 7. Sinfonie E-Dur von Anton Bruckner, uraufgeführt 1884, steht mit ihrer Dauer von über einer Stunde in spannendem Kontrast zu den minimalistischen „Sechs Orchesterstücken“ op. 6 von Anton Webern, einem der drei Protagonisten der „Zweiten Wiener Schule“. Diese Miniaturen für Orchester, teilweise gerade einmal eine Minute lang, entstanden 1910 und erklingen in der Fassung von 1928. Während Bruckners 7. Sinfonie, übrigens König Ludwig II. von Bayern gewidmet, den Weltruhm des Komponisten begründete und bald ihren Siegeszug durch die Konzertsäle Europas und der USA antrat, sorgte Weberns Opus 6 in der Urfassung, die ein monumental besetztes Orchester erforderte, hingegen für einen handfesten Skandal im Wiener Musikvereinssaal. Auf den nur scheinbaren Widerspruch von Kürze der Stücke zum großen Orchester war das damalige Publikum wohl noch nicht vorbereitet. Heute sind beide Werke bedeutende Meilensteine der Orchesterliteratur und daher unverzichtbar im Repertoire nicht nur jedes ambitionierten Hochschulorchesters.

15 bis 20 Nationen aus Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika sind im Trossinger Hochschulorchester vertreten. Es ist das künstlerische Gemeinschaftsprojekt der Hochschule schlechthin, und so wächst aus dem gemeinsamen Musizieren der am meisten Fortgeschrittenen mit den Studienanfängern ein charakteristischer Klangkörper – essentiell für jede Musikhochschule. Viele Studierende spielen auch in anderen Orchestern, wie beispielsweise der Jungen Deutschen Philharmonie, oder sind Praktikanten in bedeutenden Rundfunk- und Staatsorchestern. Dadurch erhalten Spielkultur und Niveau des Hochschulorchesters ganz individuelle professionelle Prägungen. Furore machte das Orchester als Motor im kulturellen Leben der Region in den letzten Jahren u.a. mit Interpretationen von monumentalen Chorsinfonien Gustav Mahlers, von Igor Strawinskys Jahrhundertwerk „Le Sacre du printemps“ sowie großbesetzten Werken Anton Bruckners und Richard Strauss‘. Zum Abschluss seiner regelmäßigen Arbeitsphasen ist das Orchester vor allem außerhalb der Trossinger Musikhochschule in namhaften Konzertsälen live zu erleben, wie dem Franziskaner Villingen, den Stadthallen von Balingen, Reutlingen und Tuttlingen, aber auch im benachbarten Ausland und dem heimatlichen Dr.-Ernst-Hohner-Konzerthaus.

Eine besondere Facette des kulturellen Engagements der Musikhochschule Trossingen bilden die pädagogischen Projekte des Hochschulorchesters. Im Juni/Juli 2017 entsteht eine emotional berührende Inszenierung von Musik, Tanz und Schauspiel rund um Rimski-Korsakows „Scheherazade“ als Kooperation mit der Tanzbühne Villingen, der Musikakademie VS sowie verschiedenen Schulklassen. Bereits 2010 hatte das Orchester mit diesen Partnern Strawinskys „Feuervogel“ und „Les Noces“ erfolgreich auf die Theaterbühne gebracht. Auch als Opernorchester in den ebenso innovativen wie unkonventionellen Trossinger Inszenierungen von Webers „Freischütz“ (2008) und Mozarts „Nozze di Figaro“ (2014) sowie als Partner der alljährlichen Projekte des Trossinger Hochschulchors hat sich der vielseitige Klangkörper bewährt. Im Mai 2017 konzertierte das Hochschulorchester als kultureller Botschafter des Landes bei den Feierlichkeiten anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Tongji Universität Shanghai.

Seit dem Wintersemester 2010/11 ist der erfahrene und hoch geschätzte Dirigent Professor Sebastian Tewinkel, seit 2015 auch Generalmusikdirektor der Neubrandenburger Philharmonie, Künstlerischer Leiter des Orchesters.

VIP-Card

Eintrittspreis: € 23,- · Ermäßigt: € 13,-

  • Do 23.11.2017 20.00 Uhr

Veranstaltungen, die einem Abonnement-Typ angehören, sind gekennzeichnet mit:

Ihr Warenkorb

VIP-Card

Auf alle Veranstaltungen, die mit diesem Symbol gekennzeichnet sind, erhalten Abonnenten der Stadthalle Balingen (VIP-Card Besitzer) und SWR2 Clubmitglieder einen Rabatt von 10 Prozent.